/* Estilos para menú plegable móvil Divi */ /* JS para menú plegable móvil Divi */

Recycelte Fasern

Wir sind ein Unternehmen, das sich der Sammlung von Post-industrial-Textilartikeln zum Recycling widmet, die für verschiedene industrielle Anwendungen bestimmt ist.

 

          

Wir sind Vertreter von 100% Polypropylenfasern Virgin.

Unser Unternehmen arbeitet mit der Umwelt und der Kreislaufwirtschaft zusammen.

Recycling von Fasern

Dem Wandel verpflichtet, fordern wir bei Recycling Fibers die Hersteller auf, sich weiterhin für eine höhere Menge an recyceltem Polyester (14 bis etwa 45 bis 50 %) zu engagieren, das in der Kleidung verwendet wird. Darüber hinaus verstehen wir auch die Herausforderungen im Zusammenhang mit recycelten Fasern, die in der Kleidung verwendet werden, und deshalb haben wir bei Recycling Fibers die Herausforderung angenommen und uns dem Aufbau einer Dynamik verschrieben, die durch verschiedene Austauschprogramme und das Engagement für recycelte Fasern erzeugt wird.

 Die Initiative wurde von uns ergriffen, um nicht nur Prozesse zum Recycling von Fasern sicherzustellen, sondern Teil eines Prozesses zu sein, der dazu beitragen kann, die Reduzierung von Treibhausgasemissionen und die Abhängigkeit der Bekleidungsindustrie von den primären Produktionsquellen zu fördern.

Anwendungen

VLIESSTOFFE GEOTEXTILE

NADELVLIES

FLIZSTOFFE AKKUSTIK AUTOMOBIL

SPINNEREIEN

FÜLLSTOFFE

 Schwer zu recyceln, aber NICHT UNMÖGLICH

Die Textilfasern, auf traditioneller Basis, waren schwierig zu recyceln. Darüber hinaus wird geschätzt, dass der durchschnittliche Verbraucher in den Vereinigten Staaten jedes Jahr etwa 37 kg Textilabfall erzeugt. Auf globaler Ebene entstehen jährlich 92 Millionen Tonnen Textilabfälle, und die Zahl nimmt nicht ab. Bis zum Jahr 2030 soll er auf (ca.) 134 Millionen Tonnen steigen, ebenso wie der Rohstoffverbrauch der Industrie bis zum Jahr 2050 auf rund 300 Millionen geschätzt wird.

Unter Berücksichtigung der oben genannten Zahlen ist es notwendig, rechtzeitig entsprechende Schritte zu unternehmen, und wir bei Recycling Fibers versuchen dasselbe zu tun. Wir haben auf eine bessere Zukunft hingearbeitet und würden dies auch weiterhin tun und dazu beitragen, die Umgebung, in der wir leben, zu verbessern.

Treiber für den Wandel

Das Problem sind nicht nur die weggeworfenen Kleidungsstücke und was danach mit ihnen passiert, sondern auch der Müll, der an die falschen Orte gelangt. Darüber hinaus hat die Reaktion der Industrie mit der steigenden Nachfrage der Verbraucher zugenommen, und es gab positive Ergebnisse. Heutzutage verlangen die Verbraucher jedoch zunehmend nachhaltige Produkte, und wenn man dies im Hinterkopf behält, ist der Kauf eines Produkts, das entweder Upcycling oder Recycling ist, ein perfektes Mittel, um keine schädlichen Auswirkungen auf die Umwelt zu haben.

Vor diesem Hintergrund haben wir uns bei Recycling Fibers der Nachhaltigkeit verschrieben und versuchen, die besten Mittel für das Recycling von Fasern sicherzustellen, die die Auswirkungen reduzieren und die Umwelt verbessern können. Damit versuchen wir auch, einen nachhaltigen Markt zu schaffen, der die Treibhausgasemissionen reduzieren kann.

Durch eine Herangehensweise an die Verbraucherprodukte und die hergestellten Materialien, die die Auswirkungen der Industrie auf die Umwelt erheblich verringern würden, würden Textilabfälle nachhaltiger behandelt und es würde dazu beitragen, Abfall und Umweltbelastung zu reduzieren.

Recycelte Fasern und die Typen

Recycelte Materialien sind die wiederaufbereiteten Materialien aus den wiedergewonnenen Materialien durch Herstellungsverfahren und dann die Herstellung zum Endprodukt oder zur Komponente für den Einbau in das Produkt. Einige häufig recycelte Fasern sind Nylon, Wolle, Polyester, Baumwolle und Daunen.

Die Textilindustrie scheint beim Recyclingprozess hinterherzuhinken, und derzeit werden nur 12 % der weltweiten Textilien recycelt. Im Vergleich dazu liegen Glas, PET-Plastikflaschen und Papier bei 27 %, 29 % bzw. 66 %. Dies führt dazu, dass den einzuführenden Änderungen mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden muss, damit die Abfälle auf den Deponien reduziert und diejenigen, die recycelt werden können, recycelt werden können.

Warum ein Mangel an Prozentsätzen verschiedener Branchen?

Ein Teil des Problems hierin besteht darin, dass die Kleidungsstücke aus mehreren Materialien hergestellt werden, und diese Materialien, zumindest einige davon, ziemlich schwierig zu recyceln sind. Manchmal gibt es auch eine Kombination der Materialien, die recycelt werden müssen, aber es ist nicht einfach, dies zu tun.

Der Material-zu-Material-Prozess des Recyclings ist ziemlich langsam. Es ist arbeitsintensiv und erfordert qualifizierte Arbeitskräfte. Es gibt jedoch viel Hoffnung, und obwohl die Industrie weltweit die Verwendung von recycelten Materialien erhöht hat, ist es noch ein langer Weg, um das Ziel „Zero Deponie“ zu erreichen. Dieser Druck schafft jedoch viele Möglichkeiten für die Marken und Hersteller, und mit unserer gemeinsamen Hilfe können wir uns alle auf eine nachhaltige Zukunft zubewegen. Alles, was Sie tun müssen, ist, sich mit uns an die Hand zu nehmen und die Prozesse zu verstehen, mit denen wir arbeiten. Was den Rest betrifft, werden Sie weiter motiviert, ein Teil der Veränderung selbst zu sein.

Kontaktieren Sie uns

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Schicken Sie uns eine E-Mail info@recyclingfibers.com

3 + 10 =

Whatsapp
Contact us by whatsapp
Contact us by whatsapp